Was macht eine gute Schulung aus?

Das Angebot an Kursen und Schulungen für Kosmetiker ist sehr groß und schwer überschaubar.

Wir mussten jedoch feststellen, dass ca. 80% unserer Kursteilnehmer, welche zuvor Kurse bei anderen Anbietern absolviert hatten, sich im Anschluss nach diesem, nicht zutrauten in der Branche zu arbeiten.

Woran liegt das?

Meistens wird damit geworben, dass man nach Teilnahme an einem oder zwei Kursen bereits ein Experte ist und schnelles Geld verdienen kann.

Um ein Profi zu werden benötigt man jedoch mehr als nur Theorie!

Eine individuelle Ausbildung, viel Übung und Wissenshunger sind die optimalen Voraussetzungen, um ein erfolgreiches Kosmetikunternehmen zu starten!

Der Erste Schritt zum Erfolg

Einer der wichtigsten ersten Schritte ist es, einen wirklich erfahrenen Trainer zu finden, der einen möglichst viel Wissen vermitteln kann.

Um z.B. in Deutschland Wimpernschulungen anbieten zu können, benötigt man keine Erlaubnis, deswegen gibt es viele unseriöse Anbieter von Wimpernschulungen, welche nicht in der Lage sind, erwachsene Menschen auszubilden.

Seriöse Anbieter erkennen

Trotz des schwer überschaubaren Angebots an Kosmetikschulungen, gibt es einige Merkmale, an denen man gute Anbieter von schlechten unterscheiden kann.

  • Der Preis


    Ein Experte würde sein Wissen niemals unter dem Preis verkaufen!


    Das bedeutet, eine Schulung im Wert von 250 Euro ist nicht immer eine gute Investition.

    Ein guter Wimpernstylist kann am Tag durchschnittlich 400 Euro verdienen.

    Würden Sie dann als Spezialist eine 8-stündige Schulung für 250 Euro anbieten?

    Ausnahmen sind Spezial- oder Gruppenworkshops.

  • Die Bewertungen


    Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und informieren Sie sich über den Anbieter!


    Kontaktieren Sie ehemalige Kursteilnehmer und fragen Sie sie nach ihrer ehrlichen Meinung.

    Auch die Bewertungen bei Google können hilfreich sein.

    Auf unserer Website und auf Social Media stellen wir Ihnen einige unserer Kursteilnehmer vor.

  • Die Schulungsdauer


    Um Wissen ordentlich vermitteln zu können, benötigt man Zeit!


    Ein 4-stündiger Schnellkurs für Wimpernstylisten zum Erlernen von Basiswissen nicht unbedingt zielführend!

    Selbst die Arbeit am Model (der praktische Teil) kann bei Anfängern teilweise bis zu 4 Stunden dauern.

  • Die Teilnehmeranzahl


    Gerade bei Anfängern ist es wichtig, dass der Trainer diesen seine maximale Aufmerksamkeit schenkt!


    Bei einem Kurs über zwei Teilnehmern ist dies schwierig.

    Ein Grundkurs sollte in diesem Fall daher optimalerweise ein individualer Einzelkurs sein, damit sich der Trainer ausschließlich mit dem Kursteilnehmer beschäftigen kann und auf dessen Anforderungen eingehen kann.

    Bei Kursen mit bereits fortgeschrittenen Teilnehmern ist dies jedoch nicht unbedingt so.

  • Die Seriosität


    Ein seriöser Anbieter macht kein Geheimnis aus seinen Preisen!


    Ein Professioneller Trainer sollte daher sein Angebot inkl. Angabe der Preise, Inhalte und Dauer auf seiner Website ausführlich und transparent präsentiert.

    Es sei denn, erhat etwas zu verbergen.

  • Die Beratung


    Rufen Sie an und lassen sich beraten!



    Ein seriöser Anbieter berät Sie gerne und ausführlich, um mit Ihnen den oder die passenden Kurse zusammenzustellen.

    Er wird Sie auch fragen, wie Ihr aktueller Wissensstand ist und was Ihr Ziel ist.

    Ein seriösen Trainer geht auf Ihre Bedürfnisse ein!

  • Die Professionalität

    Besitzt der Anbieter eigene Schulungsräume?

    Ein eigenes Studio bedeutet meistens, dass der Trainer erfolgreich in seinem Gebiet arbeitet!Erkundigen Sie sich auch wie langer der Trainer selbst bereits in diesem Bereich tätig ist.


    Arbeitet er schon viele Jahre praktisch in der Branche, weiß er in der Regel auf was es ankommt!

Gute Wimpernschulung erkennen

Daran erkennt man eine gute Kosmetik- bzw. Wimpernschulung